Dienstag, 29. Januar 2013

Termine, Termine! - Tipps & Tricks mit Rechnungsprofi -




Wir leben in einem Zeitalter, in welchem wir ständig an irgendetwas erinnert werden. Es klingelt, piept, Fenster mit Nachrichten öffnen sich, Signaltöne, die man sich auch noch auswählen kann, hört man, wo man geht und steht. Selbst im Haushalt bleibt es nicht still, jedes Gerät hat so seine eigenen Möglichkeiten, sich seinem Besitzer mitzuteilen.

Nun ist das sicher alles ganz praktisch, dennoch wünschte man sich so manches Mal, die Dinge doch konzentriert regeln zu können. Denn dann kommen die „Erinnerungspiepser“ wenigstens nur aus einer Ecke. Schön wär’s!

In Rechnungsprofi-Software werden häufig Termine eingetragen, die auch außerhalb  der eigentlichen Software von Bedeutung sind. Zahlungstermine, Wiedervorlagetermine und Erinnerungen werden dabei am häufigsten benutzt. Viele Unternehmen arbeiten mit MS Outlook nicht nur als E-Mailprogramm sondern nutzen auch die praktischen Terminkalender mit diversen Funktionen, die eine Vielzahl von Möglichkeiten bieten. Was liegt also näher, als wichtige Termine aus

·         Rechnungsprofi Office Plus
·         Rechnungsprofi Buchhalter

nach MS Outlook zu exportieren. So hat man alle Termine zusammen, kann sie modifizieren, mit weiteren Unterlagen und Informationen versehen, mit Kollegen teilen, weiterleiten und für bestimmte Anwendergruppen sichtbar machen. Wer will, kann MS Outlooktermine auch mit dem Smartphone abgleichen und so geht kein Termin mehr verloren. Keine Listen, keine Klebezettel, keine Erinnerungsanrufe oder Mails mehr.

Wie einfach die gewünschten Daten zu exportieren sind, das zeigen wir im nachfolgenden Tutorial:




Wie der Datenexport in

·         Rechnungsprofi Postbuch Plus

funktioniert, zeigen wir hier:




Mehr Informationen zum Terminexport  für die Produkte:

               


Weitere ausführliche Informationen sowie kostenlose Demoversionen im Download, Versionsvergleiche, Tutorials, Beschreibungen und Handbücher hier:



Schon geklickt und probiert? 


Donnerstag, 10. Januar 2013

Oft gefragt: Wie nehme ich meine Rechnungsprofi-Software mit auf einen neuen PC?












Es ist Alltag in Büros: Immer wieder gehen PC’s kaputt, sie sind veraltet, das Betriebssystem wird erneuert, der Rechner wird neu aufgesetzt oder es müssen ganz einfach Computer nur ausgetauscht werden. Die Gründe können vielfältig sein. Der neue PC steht nun meist schnell da – aber jetzt wird es spannend:

Wie bekomme ich nun meine Programme, die ich bisher genutzt habe, wieder auf den neuen PC. Und was ganz wichtig ist: Was wird aus meinen eingegebenen Daten?

Viele Hersteller verhindern, sich ein einmal erworbenes Programm auf einem neuen Rechner wieder zu installieren, mit aktivierten Programme „umzuziehen“ oder es existieren komplizierte Lizenzmodelle.

Wir zeigen in dem nachfolgenden Tutorial, wie Sie Ihre Rechnungsprofi-Software in wenigen Schritten einschließlich Ihrer Daten mitnehmen können:



·         Installationsprogramm beim Kauf speichern und sichern
·         Aktuelle Programmdatei inklusive Daten auf dem alten PC sichern
·         Installationsprogramm auf dem neuen PC ausführen
·         Leere Programmdatei mit Ihrer Programmversion austauschen
·         Fertig!

Diese Anleitung gilt für die Produkte:
Bei älteren Programmversionen oder weiter reichenden Fragen bzw. Tausch von Netzwerkinstallationen bzw. Serverinstallationen kontaktieren Sie bitte unseren Support: