Montag, 31. Oktober 2011

Häufig gestelle Fragen (FAQ) zur Software von rechnungsprofi.de (Rechnungsprofi & Co.) - schnelle Antworten gleich hier:

Image003


Heute einmal „auf die Schnelle“ gebloggt – Häufig gestellte allgemeine und immer wiederkehrende Fragen zu allen Produkten von rechnungsprofi.de – Software, Programme und Tools für Ihr Büro – Dazu unsere Antworten: einfach, kurz, knapp, offen!

Image002
Kostet es etwas, wenn ich eine Demoversion herunterlade?
Nein!
Image002
Muss ich das Programm kaufen, wenn ich die Demo einmal heruntergeladen habe?
Nein!
Image002
Muss ich die Demo kündigen, wenn Sie  mir nicht gefällt?
Nein! Einfach deinstallieren.
Image002
Sind die Lizenzpreise jährlich?
Nein! EINMALIG.
Image002
Was passiert mit meinen Eingaben, die ich in der Demo gemacht habe? Muss ich alles neu eingeben, wenn ich kaufe?
Nein! Alle Daten bleiben Ihnen nach Freischaltung erhalten und müssen NICHT erneut eigegeben werden.
Image002
Ich benötige zusätzliche Anpassungen – geht das?
Ja! Natürlich. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, wir erstellen Ihnen gern ein Angebot.
Image002
Kosten Anpassungen etwas extra?
Ja! In unseren Angeboten für angefragte Sonderwünsche müssen wir natürlich unsere Arbeitsleistung berücksichtigen.
Image002
Muss ich einen Wartungsvertrag abschliessen?
Nein! Sie können es, müssen es aber nicht.
Image002
Muss ich in regelmässigen Abständen Updates kaufen?
Nein! Sie entscheiden, wann und ob Sie auf eine neuere Softwareversion umsteigen möchten und in wieweit Sie Daten oder Sonderleistungen übernommen haben möchten. Eine Pflicht besteht selbstverständlich nicht.
Image002
Wo und wie kann ich die jeweilige Software kaufen?
In unserem >> Onlineshop ! Hier finden Sie auch alle Demos und Versionsvergleiche der einzelnen Funktionen der Produkte. Bestellungen auch per E-Mail oder telefonisch möglich.
Image002
Kostet es etwas, wenn ich die Supportnummer anrufe?
Nein! Es fallen nur Kosten für ein normales Telefongespräch an. Sie rufen eine deutsche Festnetznummer an.
Image002
Ich habe technische Fragen oder Fragen zur Handhabung – wohin kann ich mich wenden?
Nutzen Sie unser >> Supportformular , mailen Sie uns oder rufen Sie uns an.
Image002
Ich habe in einer alten Software unzählige Daten angelegt. Muss ich alles neu eingeben?
Wir prüfen dies für Sie! Oft können Daten anteilig oder sogar komplett aus alten Systemen übernommen werden. Hier muss von Fall zu Fall die Möglichkeit individuell geprüft werden – Fragen Sie uns!
Image002


Ich habe noch ganz viele andere Fragen – an wen soll ich mich wenden?
Nutzen Sie unser Supportformular, rufen Sie uns an, mailen Sie uns!
Wir helfen Ihnen gern weiter, beantworten Ihre Fragen, bieten Lösungsvorschläge und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Ihre Ideen weiter. Wir freuen uns über Ihre Anfragen und Hinweise!
Image013

Alle Demos kostenlos unter: http://www.rechnungsprofi.eu/Download.html
(Rechnungsprofi, Rechnungseingangsbuch, Rechnungseingangsbuch / Rechnungsausgangsbuch, Postbuch, Postbuch + , Quittung, Personalverwaltung / Zeiterfassung, Kassenbuch)   

Info:    http://www.rechnungsprofi.eu
Shop:  http://www.rechnungsprofi.net



Dienstag, 25. Oktober 2011

Neue Software - neues Jahr - neues Glück. Rechtzeitig geplant ist halb gewonnen!

Image001


Eigentlich weiß es jeder: Jedes Jahr hat einen 31. Dezember und einen 1. Januar. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit treten diese Daten jedes Jahr pünktlich immer wieder ein – eine Ausnahme hat’s bisher noch nicht gegeben.
Nun werden Sie wahrscheinlich fragen – „Na und?“ Einen kleinen Moment Geduld und wir verraten Ihnen, worauf wir hinaus wollen!
In den meisten Firmen sind Wirtschaftsjahre identisch mit Kalenderjahren. Im persönlichen Leben ist es ja oft so, dass man in ein neues Jahr mit guten Vorsätzen startet. Diese „guten Vorsätze“ gibt es natürlich auch in Unternehmen und haben da diverse klangvolle Namen wie „Roadmap“, „Projektplan“, „Guideline“ oder auch ganz eigene Namenskreationen. Egal, wie das „Kind“ heisst, am Ende geht es darum zu planen, wie ein neues Wirtschaftsjahr ablaufen und strukturiert sein soll.
Häufig geht diese Planung auch mit diversen Umstellungen einher – nicht zuletzt auch mit der Umstellung von Software. Wer unsere Artikel schon länger verfolgt, der weiss, dass wir unsere Produkte zu fairen Testkonditionen kostenlos zum Download anbieten und aus der Testphase oder der späteren Arbeit mit unserer Software resultierende Sonderwünsche im Auftrag des Kunden umsetzen und programmieren.
Image002
Wer im neuen Jahr mit einer neuen Software oder mehreren neuen Programmen an den Start gehen möchte, der sollte sich JETZT ans Testen machen und seine Wünsche äussern.



Beachten Sie, dass alle Aufträge aller unserer Kunden in unseren Terminplan eingetaktet werden müssen, denn jeder möchte gern einen verbindlichen Realisierungstermin von uns bekommen. Je mehr sich das Jahr dem Ende neigt, umso mehr Sonderwünsche unserer Kunden kommen auf uns zu und die Auslieferung möchten logischerweise alle bis zum Ende des Jahres. Hinzu kommt, dass es immer empfehlenswert ist, die jeweiligen Programme  - auch inklusive Anpassungen – richtig zu testen, gut zu kennen, ggf. einen Monat einen Parallelbetrieb zu einem alten System laufen zu lassen, um zu sehen, ob  in der Tat alle Bedürfnisse abgedeckt sind. Dann steht auch einem erfolgreichen Start mit einem neuen Programm im neuen Wirtschaftsjahr nichts entgegen. Nichts ist schlimmer, als halbherzig durchdachte Projekte, bei denen sich  erst  im laufenden Betrieb alle notwendigen Anpassungen abzeichnen. Wenngleich auch Anpassungen bei laufendem Betrieb gang und gebe sind und technisch kein Problem darstellen, so kann man sich als Kunde unnötigen Stress im Voraus ersparen.
Jedes Jahr erleben wir, dass die letzten „Nachzügler“ noch im Juni / Juli bei uns anrufen und einen Hilfeschrei loslassen nach dem Motto „Wir wollten ja eigentlich im Januar anfangen! Können Sie jetzt gleich und sofort – möglichst rückwirkend – folgendes…. für uns tun?“ Können wir, nur zu vorletztem Monat können auch wir nichts realisieren! Und  schade, wenn Sie als Kunde dann Daten für Monate nachpflegen müssen.
Deshalb: Rechtzeitig PLANEN – TESTEN –ANPASSEN LASSEN – DATEN ÜBERNEHMEN LASSEN! Und dann ganz entspannt mit neuer Software im neuen Jahr starten! Wir helfen Ihnen dabei!
>>>> Download: Alle Programme als kostenlose Demo mit vollem Fubktionsumfang für 15 Tage kostenlos und völlig unverbindlich ausprobieren. Fairer geht’s nicht!

Info:    http://www.rechnungsprofi.eu
Shop:  http://www.rechnungsprofi.net


Viel Erfolg wünscht Ihnen Ihr Rechnungsprofi-Team!

Image003


Donnerstag, 20. Oktober 2011

Postbuch und Postbuch Plus: Jetzt neu! Auch Anlagen zu Posteingang und Postausgang verwalten

Wer ein Postbuch führt, der kennt das: Es sind oft nicht nur allein Briefe oder Mails, die versand werden oder die man als Firma, Behörde oder Institution erhält. Meist sind mit jedem Dokument auch noch eine oder mehrere Anlagen verbunden.

In unserem aktuellen Release der Software Postbuch Plus sowie Postbuch haben wir uns um dieses Thema gekümmert. So können häufig ein-und ausgehende Anlagen zum einen bequem als Vorlage gespeichert werden und dann immer wieder verwendet. Zum anderen besteht aber auch die Möglichkeit einer freien Eingabe. Hierzu einfach in die dafür vorgesehenen Feldern freien Text eintragen, der dann immer wieder zur Auswahl steht. Beide Optionen sind praktisch und können auch jederzeit gewechselt werden. Hierzu muss dann einfach nur unter den Vorlagen aktiviert oder deaktiviert werden, je nachdem welche Option man benutzen will.

Vorlagen können ab dem Release vom 20.10.11 nun sowohl in der kleineren Variante des Postbuches als auch im Postbuch + verwalten werden. Einen >>> Versionsvergleich zu beiden Programmen finden Sie hier:

Download: http://www.rechnungsprofi.eu/Download.html  (kostenlose Demo 15 Tage gratis testen ohne jegliche Kaufverpflichtung)

Info:    http://www.rechnungsprofi.eu

Shop:  http://www.rechnungsprofi.net

 

               

 

Posted via email from rechnungsprofi's posterous

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Neue Software - keine Zeit? Viele Fragen? - Keine Sorge wir Rechnungsprofi(s) helfen Ihnen beim Start!

Eine neue Software zu testen und einzuführen ist immer eine undankbare Aufgabe. Zum einen fehlt meist die Zeit, sich mit einer weiteren zusätzlichen Aufgabe zu belasten. Zum anderen steckt man oft gar nicht in der Materie und sieht den „Wald vor lauter Bäumen“ nicht. Worauf soll man eigentlich achten, was darf keinesfalls vergessen werden?
Eine weitere und nicht unentscheidende Frage ist – was wird eigentlich aus meinen ganzen Daten, die bisher noch in einer alten Software stecken? Muss ich die jetzt alle neu eingeben? Was ist eigentlich, wenn die Software, die ich gerade teste zwar ungefähr so ist, wie ich sie benötige, mir aber noch ein paar kleine größere oder kleinere Funktionen fehlen, damit ich richtig damit arbeiten kann?
Wir Rechnungsprofi(s) kennen alle diese quälenden Fragen, die sich unsere Kunden stellen – denn am Ende hat jeder Kunde den gleichen Zeitmangel, den gleichen Entscheidungsdruck und ähnliche Ängste, eine falsche Entscheidung zu treffen. Wir als Hersteller sprechen dies offen an und bieten Ihnen Hilfe beim Ein-und Umstieg, wenn Sie sich für eines unserer Produkte entscheiden. Denn so mancher vermeintliche Berg ist im Team und mit guter Beratung und technischem Support schneller bezwungen, als man denkt. Ist die Software erst einmal eingeführt und sind alle Probleme geklärt, fragt man sich oft, warum man die Entscheidung so lange vor sich her geschoben hat.
Nur Mut! Wir lassen Sie nicht im Stich!
>>> Download kostenlose Demos aller Programmversionen:
Info:    http://www.rechnungsprofi.eu
Shop:  http://www.rechnungsprofi.net
Image001


               
Info:    http://www.rechnungsprofi.eu
Shop:  http://www.rechnungsprofi.net

Montag, 17. Oktober 2011

Angebote und Rechnungen per E-Mail versenden? Mit Rechnungsprofi kein Problem! Und so einfach geht's:

Wie oft hört man das und kommt ins Grübeln – wie mache ich das bloss?

„Können Sie das Angebot schnell rüber mailen?“

„Kann ich die Rechnung schon einmal per Mail bekommen?“

Ausdrucken und Einscannen ist eine Lösung, aber nicht unbedingt komfortabel!

Angebote und Rechnungen direkt aus Rechnungsprofi zu mailen, war immer schon möglich, allerdings hat man sich hierfür einer Tastenkombination bedienen müssen. Mit dem Release vom 14.10.11 haben wir auf vielfachen Wunsch unserer Kunden diese Funktion noch einmal vereinfacht – wie man schnell und unkompliziert Angebote oder Rechnungen in ein pdf-Dokument umwandeln kann und dann per E-Mail versenden, zeigen wir in unserem nachfolgenden Tutorial.

Einzige Voraussetzung: Zumindest eine Freewarevariante eines PDF-Druckers einmalig installieren. Dies geht in der Regel ganz einfach – wer sich nicht so gut auskennt, kann damit seinen Systemadministrator beauftragen.

Was verbirgt sich eigentlich hinter diesem ominösen „Pdf-Drucker“? Einfach gesagt: Ein Pdf-Drucker, ist ein virtueller Drucker, der ein Dokument auf Ihrem PC in ein anderes Dokumentenformat (pdf) umwandelt. Er steht nicht etwa „physisch“ im Raum, wie man aus dem Namen fälschlicherweise ableiten könnte. Alles spielt sich auf Ihrem PC ab, OHNE, dass dabei ein zusätzliches Gerät angeschlossen ist.

Vorab noch einmal die wenigen einfachen Schritte zusammengefasst:

·         Pdf-Drucker (Download im Internet) auf dem PC einmalig installieren

·         Pdf-Drucker in den Grundeinstellungen einmalig als virtuellen Drucker für die Pdf-Erstellung auswählen

·         Angebot oder Rechnung erstellen

·         PDF-Druck anklicken

·         Pdf per Mail versenden oder auf dem PC ablegen und später versenden

·         Fertig!

>> Und hier geht’s zum kostenlosen Download der Demoversion – 15 Tage ganz einfach mit eigenen Daten völlig unverbindlich probieren!

Image001

               

Info:    http://www.rechnungsprofi.eu

Shop:  http://www.rechnungsprofi.net

Folgen Sie uns auf:       Verpassen Sie kein Update mehr!

 

Posted via email from rechnungsprofi's posterous

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Eine Zip-Datei richtig auspacken und eine Vorgängerversion einer Software von rechnungsprofi.de ohne Deinstallation einfach ersetzen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Softwarehäusern bieten wir den seltenen Service an, Software zu personalisieren. Was heisst das denn genau?

Im Klartext: Wir passen eines oder mehrere unserer Standardprodukte im Auftrag unserer Kunden nach ganz speziellen Kundenwünschen an. Dies können kleine Änderungen sein, wie zusätzliche Eingabemöglichkeiten oder Layoutänderungen aber auch umfangreiche Anpassungen, die einen wesentlich erweiterten Funktionsumfang bieten und direkt auf den Workflow des einzelnen Unternehmens zugeschnitten werden. In der Regel ist dies ein Prozess, der oft auch in einzelnen Stufen und nicht „auf einen Schlag“ erfolgt. Mit einer Anpassung ergibt sich oft für den Kunden die nächste Idee und schon wird wieder eine Erweiterung benötigt. Dieser Prozess setzt sich fort, bis die Software alles abdeckt, was der Kunden benötigt und im Rahmen der technischen Möglichkeiten liegt. Dann folgt in der Regel eine lange Nutzungszeit bis man auf eine neuere Version der Standardsoftware umsteigt und die dann noch benötigten Sonderfunktionen wieder implementieren lässt.

In diesen Phasen werden die Programmversionen dann mehrfach ausgetauscht und durch die nächst höhere ersetzt. Dabei werden natürlich auch bereits eingegebene Daten durch unsere Techniker übernommen und an die geänderten und neuen Strukturen angepasst. Ein einfaches „Überbügeln“, wie es gern so lässig genannt wird, ist dann nicht mehr möglich, denn rein technisch gesehen hat jeder Kunde, insbesondere begründet in den Spezialanpassungen, ein ganz individuelles Produkt – quasi sein „eigenes Programm“.

Wie man nun einfach und unkompliziert ohne aufwendige Installationsroutinen zu bemühen, die Software wieder an der richtigen Stelle speichert und den oder die Vorgänger ersetzt, zeigen wir im nachfolgenden Tutorial:

Download Standardsoftware: http://www.rechnungsprofi.eu/Download.html

Mehr kostenlose Tutorials:     http://www.youtube.com/user/rechnungsprofi

      

Info:    http://www.rechnungsprofi.eu

Shop:  http://www.rechnungsprofi.net

Image003

Posted via email from rechnungsprofi's posterous

Sonntag, 9. Oktober 2011

Wie klappt es mit richtig guten Aufträgen? Vom Angebot zum Auftrag: Tipps & Tricks

Image002
   

Vom Angebot über den Auftrag zur Rechnung und schließlich zum Zahlungseingang ist es ein langer Weg. Die ersten Schritte zum sicheren Erfolg beginnen aber schon lange vor dem Angebot und der Kundengewinnung

Analysieren Sie Ihr Angebot:

o                    Prüfen Sie Ihr Produkt und Ihre Dienstleistungen auf „Herz und Nieren“ – seien Sie dabei absolut ehrlich zu sich:

-                      Bieten Sie ein einzigartiges Produkt an?

Wenn Sie das Glück haben, ein Geschäftsmodell zu haben, das ähnlich wie der gerade durch Physiker beinahe nachgestellte Urknall einzigartig ist – dann herzlichen Glückwunsch! Aber Vorsicht! Erfolg ruft auch immer Trittbrettfahrer auf den Plan, die in Windeseile Ihre Geschäftsidee kopieren.  Bleiben Sie wachsam, wiegen Sie sich nicht in falscher Sicherheit. Der Markt kann Sie und Ihr Geschäftsmodell schnell einholen.

-                      Oder werden Ihre angebotenen Leistungen auch von vielen weiteren Mitbewerben angeboten?

Welchen Vorteil hat der Kunde, wenn er gerade I h r Produkt / Ihre Dientsleistung erwirbt. Das ist die zentrale Frage, auf die Sie Ihrem Kunden gegenüber eine schlüssige Antwort haben sollten. Denn das ist genau die Frage, die sich auch Ihr Kunde bei der Kaufentscheidung stellt. Was macht Ihre vergleichbare Leistung dennoch einzigartig? Seien Sie Ihrem Kunden gegenüber absolut ehrlich, indem Sie ihn über Vor- und auch Nachteile aufklären. Liefern Sie Ihrem Kunden Fakten und keine Phrasen. Ihr Gegenüber erkennt schnell den Wahrheitsgehalt Ihrer Aussagen!

Analysieren Sie Ihre Mitbewerber:

o        Ihre Mitbewerber sind nicht Ihre Feinde, auch wenn Sie im gleichen Marktsegment „jagen“ – lernen Sie von Ihnen! (unabhängig von persönlichen Befindlichkeiten und Abneigungen). Nahezu jedes Geschäftsmodell hat seine Berechtigung und wurde durchdacht. Selbst wenn Sie das Marktgebaren Ihrer Mitbewerber ablehnen und selber andere Wege verfolgen, so nützt Ihnen Ihr Wissen um die Marklage in der Argumentation eines Verkaufsgesprächs mit Ihrem Kunden / Interessenten. Nennen Sie nie einen Mitbewerber namentlich und machen ihn vorm Kunden schlecht. Zeigen SIE Kompetenz, indem Sie dem Kunden Vor- und Nachteile aufzeigen. Erklären Sie Ihrem Kunden, warum Sie Ihr Produkt / Ihre Dienstleitung so und nicht anders anbieten.

Analysieren Sie Ihren Kunden:

o        Machen Sie sich klar: Ihr Kunde / Interessent hat ein „Problem“ bei dessen Lösung er Unterstützung braucht. Könnte er es allein lösen, wäre er nicht zu Ihnen gekommen. Sie sind kein Bittsteller – Sie helfen Ihrem Kunden bei einer wie auch immer gearteteten Problemlösung. Hierfür stellen Sie ein Entgelt in Rechnung. Beraten Sie Ihren Kunden offen und ehrlich und nach bestem Wissen und Gewissen. Zeigen Sie Kompetenz in Ihrem Fachbereich, stellen Sie sich aber auch auf Ihr Gegenüber ein. Schlagen Sie niemanden mit Fachtermini tot. Überfordern Sie niemanden. Erklären Sie mit einfachen und verständlichen Worten auch komplizierte Zusammenhänge. Ihr Kunde wird es Ihnen danken, ernst genommen zu werden.

Analysieren Sie Ihre eigenen Möglichkeiten:

o     Versprechen Sie nie etwas, was Sie nicht halten können. Prüfen Sie, ob Sie ein Auftragsvolumen einer bestimmten Grösse händeln können, ob Sie Wunschtermine halten können. Übersteigt ein Auftrag Ihre Möglichkeiten, dann lehnen Sie ihn ab oder suchen sich kompetente und zuverlässige Partner. Machen Sie sich klar: S i e haften vor Ihrem Kunden mit allen Konsequenzen. Prüfen Sie daher Ihre Partner mehr als sorgfältig! Deuten sich Verzögerungen, Schwierigkeiten an, versuchen Sie diese nicht vor dem Kunden zu vertuschen. Erklären Sie warum, wieso, weshalb eine bestimmte unerwartete Situation eingetreten ist und liefern Sie Lösungsalternativen.

Angebotserstellung: Es ist soweit – Sie haben Ihren Interessenten bis hierher überzeugt – nun geht es los! Sie schreiben ein Angebot / einen Kostenvoranschlag:

o     Achten Sie auf die äußere Form – Ihr Angebot ist für den Kunden ein „Vorgeschmack“ auf die Art und Weise der Umsetzung der Leistung, die er von Ihnen zu erwarten hat

o     Angebotsmuster und Angebotssoftware, Vorlagen und Mustertexte für Angebote finden Sie unter: http://www.rechnungsprofi.de/angebot.htm

o     Beschreiben Sie Ihre Leistungen so genau und detailliert, wie möglich

o     Achten Sie darauf, die Anforderungen Ihres Kunden auch ggf. wortwörtlich anzubieten (Tipp: Setzen Sie hinter Ihre Fachformulierung z.B. in Klammern die Wortwahl des Kunden) – Ihr Kunde findet sich in Ihrem Angebot wieder, erkennt Ihre Kompetenz und versteht gleichzeitig, was gemeint ist. Dies erhöht das Vertrauen Ihre Kunden, er fühlt sich verstanden. Sie finden das ungewöhnlich? Probieren Sie es einfach einmal aus! Es kostet nichts!

o     Machen Sie nicht die Arbeit für Angebotssammler! Ihr detailliertes Angebot sollte immer so formuliert sein, dass ein Mitbewerber es nicht 1 zu 1 übernehmen kann, sondern sich eigene Mühe und Gedanken machen muss. Die Vergleichbarkeit des Angebotes wird zwar schwerer für den Kunden – Sie haben aber die Möglichkeit zu argumentieren und zu erklären.

o     Beinhaltet Ihr Angebot auch eine Konzeptentwicklung, so können Sie hierfür auch ein Entgelt vereinbaren. So ist Ihre Konzeptarbeit nicht umsonst, auch wenn der Kunde sich für einen anderen Auftragnehmer entscheidet.

o     Beschreiben Sie dennoch so genau wie möglich die Leistungen, die Sie zu erbringen gedenken. Beachten Sie: Ihr Angebot bildet die Grundlage Ihres späteren Auftrags / Vertrags.

o     Schliessen Sie Leistungen, die ein Kunde unter Umständen erwarten könnte, aber nicht Bestandteil Ihres Angebotes sind e x p l  i z i t  aus.

o     Geben Sie an, wie lange Sie an ein Angebot gebunden halten (Beachten Sie, dass Sie innerhalb einer langen Bindefrist ggf. auch Preiserhöhungen Ihrer Lieferanten abfangen müssen. Wählen Sie die Bindefrist entsprechend aus)

o     Geben Sie einen Auslieferungs- / Fertigstellungstermin an, der auch erfüllbar ist

o     Bleiben Sie mit Ihrem Kunden im Gespräch – kontaktieren Sie ihn zu eventuellen Fragen zum Angebot, gehen Sie Ihrem Kunden aber nicht „auf den Wecker“

o     Kleine Faustregel (ohne wissenschaftliche Untermauerung): Echte Kunden und Interessenten entscheiden sich schnell – ohne Wenn und Aber. Interessenten, die sich nach dem 2. Gespräch noch nicht entschieden haben, werden sich auch nach dem 100. Gespräch nicht entscheiden. „Lassen Sie los“ in einem solchen Fall und investieren Sie Ihre wertvolle Zeit in Maßnahmen zur Kundengewinnung.

o     Noch mehr zum Thema Angebote erstellen und Angebotssoftware finden Sie hier: http://rechnungsprofi.eu/Rechnungsprofi.html

Angebotsbestätigung auf der Grundlage Ihres Angebotes:

Ihr Angebot hat Ihren  Interessenten überzeugt. Er möchte Sie beauftragen. Nun gilt es noch einiges zu beachten. Das von Ihnen  erstellte Angebot bildet nun die Grundlage für die Auftragsbestätigung.

Achten Sie darauf, dass dem Kunden das Angebot in schriftlicher Form vorliegt, wie z.B. in unserem Angebotsmuster

Eventuelle mündliche Nebenabreden, wie Rabatte, unentgeltliche Zusatzleistungen, Terminänderungen fixieren Sie zu Ihrer eigenen Absicherung am besten schriftlich

Nach Überarbeitung des Angebotes erstellen Sie dann eine Auftragsbestätigung

Diese Auftragsbestätigung lassen Sie von Ihrem Kunden unterzeichnen und die Angebotspositionen als beauftragt kennzeichnen (Hierbei können auch nur einzelne Elemente / Positionen / Abschnitte des Angebots beauftragt werden.)

Angebot / Auftrag sowie schriftliche Nebenabreden bilden nun die Vertragsgrundlage.

Für Zusatzleistungen, die sich aus dem Arbeitsablauf ergeben, aber nicht Bestandteil der Angebotspositionen sind, erstellen Sie schriftliche Nachtragsangebote, welche dann in den Vertrag bei Beauftragung einfließen.

Unser Tipp:

Führen Sie Leistungen, die Sie aus Kulanzgründen evtl. ohne gesonderte Berechnung ausführen im Angebot auf und kennzeichnen den Preis entsprechend mit „0“

Kalkulieren Sie auch unvorhergesehene Leistungen und Nebenleistungen ein (z.B. Baustelleneinrichtung, Installationssupport, Anfahrtskosten…)

Lassen Sie sich bei Vertragsverhandlungen nie von betriebswirtschaftlichen Überlegungen abbringen. Vergeben Sie nicht großzügig Rabatte und Nachlässe, die die Wirtschaftlichkeit Ihrer Tätigkeit untergraben.

Bleiben Sie glaubwürdig – Sie sollten jederzeit in der Lage sein, Ihre Kalkulation zu erläutern und ggf. zu begründen.

Angebotsmuster, Angebotsvorlagen, Auftragsbestätigungen ganz einfach mit Rechnungsprofi erstellen! >>>Download kostenlose Demo. 15 Tage mit eigenen Daten testen und Eintragungen nach Freischaltung behalten!

               

Info:    http://www.rechnungsprofi.eu

Shop:  http://www.rechnungsprofi.net

 

Image001

Posted via email from rechnungsprofi's posterous

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Hinweise für Netzwerkinstallation / Serverinstallation - Software von rechnungsprofi.de zur Bearbeitung, Datenübernahme, Überprüfung an den Support senden

Sie verwenden eine Netzwerk- oder Servervariante einer Software von rechnungsprofi.de? Sie möchten uns Ihre bestehende Software zusenden, um Ihre Daten zu übernehmen? Sie haben weitere Anpassungen an der Software beauftragt oder Sie haben ein Problem mit der Software, welches sich nicht direkt per Fernsteuerung „vor Ort“ klären lässt?

In diesen Fällen senden Sie uns Ihre Originalsoftware bitte am einfachsten per E-Mail an unseren technischen Support zu. Wie dies bei Netzwerkinstallation / Serverinstallation Installationen funktioniert, haben wir im nachfolgenden Video erklärt. Hier die Hinweise, wenn Sie eine >>> lokale Installation verwenden.  Die Anleitung gilt gleichermassen für folgende Tools von rechnungsprofi.de:

·         Rechnungsprofi 

·         Rechnungseingangsbuch/ Rechnungsausgangsbuch

·         Rechnungseingangsbuch

·         Postbuch+

·         Postbuch

·         Personalverwaltung

·         Personalzeiterfassung

·         Kassenbuch

·         Quittungssoftware

Info:    http://www.rechnungsprofi.eu

Shop:  http://www.rechnungsprofi.net

Download:  http://www.rechnungsprofi.eu/Download.html

Image001

Posted via email from rechnungsprofi's posterous

Dienstag, 4. Oktober 2011

Software von rechnungsprofi.de zur Bearbeitung, Datenübernahme, Überprüfung an den Support senden - Hinweise für lokale Installation

Sie haben eine neue Version einer Software von rechnungsprofi.de erworben? Sie möchten uns Ihre bestehende Software zusenden, um Ihre Daten zu übernehmen? Sie haben weitere Anpassungen an der Software beauftragt oder Sie haben ein Problem mit der Software, welches sich nicht direkt per Fernsteuerung „vor Ort“ klären lässt?
In diesen Fällen senden Sie uns Ihre Originalsoftware bitte am einfachsten per E-Mail an unseren technischen Support zu. Wie dies bei lokalen Installationen funktioniert, haben wir im nachfolgenden Video erklärt. Die Anleitung gilt gleichermassen für folgende Tools von rechnungsprofi.de:


  • Rechnungsprofi 
  • Rechnungseingangsbuch/ Rechnungsausgangsbuch 
  • Rechnungseingangsbuch 
  • Postbuch+ 
  • Postbuch 
  • Personalverwaltung 
  • Personalzeiterfassung 
  • Kassenbuch 
  • Quittungssoftware


Info:    http://www.rechnungsprofi.eu
Shop:  http://www.rechnungsprofi.net
Download:  http://www.rechnungsprofi.eu/Download.html


Image008